(Wahr) Inzest Familienerfahrung Sex und Erotische Geschichten

Von Inceztfamily2525

Wahre Geschichte über die Inzesterfahrungen, die ich mit meiner Familie habe. E -Mail mir eine E -Mail unter [E -Mail geschützt] für mehr.

Hey. Ich werde mich E nennen und ich möchte meine Geschichte und Erfahrungen, in einer inzestösen Familie zu sein, teilen. Ich bin derzeit 19 Jahre alt. Ich habe eine jüngere Schwester, die 11 Jahre alt ist. Mein Vater ist 38 Jahre alt und meine Mutter ist 37 Jahre alt. Um diese Geschichte zu beginnen, müssen wir ein paar Jahre zurückkehren. Meine Eltern waren, da ich ein junges Alter war und meine Schwester auch war, sehr aufgeschlossen und lonchalant in Bezug auf alles, einschließlich Sex. Als Kind wurde ich aufwuch. Sie glaubten an „Vergnügen für alle und alle Altersgruppen.Sie würden sich immer küssen, Make-out, tasten vor mir und meiner Schwester ohne zu zögern. Ich habe damals nicht viel darüber nachgedacht, aber als wachsender Teenager mit tobenden Hormonen weckte es meine Neugier und Geilheit. Ich kam von der Schule zurück und fand meine Mutter und mein Vater im Wohnzimmer miteinander, küssten, berühren und leckten sich gegenseitig, während sie halbnackt ist. Sie bemerkten mich immer, dass ich sah und zusah, aber es war ihnen egal.
Eines Tages, als ich ungefähr 13 Jahre alt war, kam ich von der Schule nach Hause, um beide Eltern nackt in ihrem Schlafzimmer zu finden. Die Tür war weit offen, also schaute ich hinein, um meine Mutter zu sehen, was ich jetzt weiß, als ich meinem Vater einen Blowjob gab. Mein Mund war weit offen, als ich sah, wie der volle nackte Körper meiner Mutter und meines Vaters sah. Ich sah zu, wie meine Mutter mühelos den Schwanz meines Vaters auf den Knien saugte und wirklich darauf einging. Sie stöhnten beide und mein Vater hielt ihre Haare, als sie seinen Schwanz „tiefen“. Mein Vater sah zur Tür hinüber und erwischte mich mehrmals zu beobachten, aber er sagte nichts oder Objekt. Ich war nicht naiv in Bezug auf Sex, aber ich hatte vorher nicht viel über Sex nachgedacht. Ich hatte nie etwas schmutzig oder sexuelles über meine Mutter gedacht, aber ich sah sie, sie am Papa zu saugen und sie die ganze Zeit zu sehen und vor uns zu machen, und begann, einige böse und schmutzige Gedanken über meine eigene Mutter zu entwickeln. Lassen Sie mich meine Mutter für Sie beschreiben.
Meine Mutter ist für ihr Alter ziemlich sexy. Mit 37 Jahren hat sie einen ziemlich sexy Körper. Enge Kurven, langes sexy schwarzes Haar und ein attraktives Gesicht. Ihre Titten haben genau die richtige Größe und ihr Arsch ist einfach perfekt. Sie ist ziemlich fit für ihr Alter. Seit in jungen Jahren bemerkte ich immer, dass sie nie viel Kleider im Haus trug. Sie ging normalerweise nur in ihrer Unterwäsche/ihres Höschens und einem BH durch das Haus herum. Sie würde kochen, putzen, t beobachten.V usw. nur in ihren Unterwäsche und BHs. Im Winter zog sie einige Leggings an, um sie warm zu halten. Ich dachte, das sei normal, als ich aufwuchs. Ich würde immer sehen, wie der nackte Arsch meiner Mutter wackelte, als sie durch das Haus ging. Sie würde mich die ganze Zeit erwischen, aber sie lehnte nie etwas darüber ab. Tatsächlich schien sie mich mehr zu ärgern. Ich wusste.
Nachdem ich sie an diesem Tag gefangen hatte, ging ich zurück in mein Zimmer und bemerkte, dass ich einen Boner beobachtete. Ich fühlte mich angewidert, aber am Ende masturbierte ich. Dies schien für die nächsten ein oder zwei Wochen weiterzumachen, da ich von der Schule nach Hause kam und sie erwischen würde, um alle möglichen Sexakte im Wohnzimmer oder in ihrem Schlafzimmer zu machen. Meine Eltern wussten, dass ich sie beobachtete, und es schien sie mehr zu machen. Eines Nachts kamen meine Mutter und mein Vater schließlich in mein Zimmer, nachdem meine Schwester eingeschlafen war und wir unterhielten.
Zuerst war ich nervös, aber sie setzten sich und erklärten mich, dass sie wussten, dass ich sie beobachtete. Sie erklärten mir auch, dass es in Ordnung sei und dass es für einen geilen 13 -Jährigen normal ist, solche Gefühle zu haben. Sie fuhren weiter, dass Sex normal ist und dass es für alle Altersgruppen ist und der beste Weg, Sex zu beginnen. Ich war schockiert, aber meine Eltern zuckten die Achseln und erzählten die Geschichte, wie sie sich trafen.
Meine Eltern trafen sich am College. Meine Mutter erzählte mir, wie sie in jungen Jahren von ihren eigenen Brüdern und ihrem eigenen Vater belästigt und vergewaltigt wurde. Ihre Mutter und ihr Vater scheiden sich, also lebte sie mit ihrem Vater und ihren Brüdern zusammen. Sie erzählte mir, wie ihre eigenen Brüder spät in der Nacht in ihr Bett kommen würden, und sie würde aufwachen, um sie alle nackt um sie herum zu sehen, und sie würden sie zwingen, ihre Schwänze zu saugen. Sie rief ihren Vater an, um zu helfen, aber anstatt zu helfen, tat er das Gegenteil und schloss sich an. Sie würden sie nackt bekommen, und schließlich drangen sie sie durch und benutzten sie die ganze Zeit. Sie begannen das zu tun, als sie ungefähr 11 oder 12 Jahre alt war. Ich war wirklich überrascht darüber, aber meine Mutter sagte mir, es sei in Ordnung. Sie schätzte sie dafür tatsächlich, und aus ihrer Erfahrung begann sie, ihre perversen, schmutzigen Gedanken über Inzest und offen Sex zu entwickeln. Sie traf meinen Vater am College und sie hatte endlich jemanden gefunden, der genauso böse und pervers für sie. Sie hatten mich, als meine Mutter 18 Jahre alt war und mein Vater 19 war. Sie hatten meine Schwester später, als meine Mutter 26 Jahre alt war und mein Vater 27 war.
Ich habe all diese Informationen aufgenommen, und es hat mich umgehauen. Meine Mutter erzählte mir dann, dass sie schon immer eine sexuelle Beziehung zu all ihren Kindern haben wollte, wie ihr Vater mit ihr tat. Sie sagte, dass ich zum richtigen Alter komme und dass sie an meinem 14. Geburtstag zum ersten Mal Sex mit mir haben würde. Ich war nicht überrascht, und ich schaute zu meinem Vater hinüber, und er schien überhaupt nicht schockiert zu sein. Stattdessen lächelte er und sagte, dass dies das Richtige sei. Die erste Person, mit der Sie Sex haben sollten, ist Ihre eigene liebevolle Mutter, sagte er mir. Dann erzählte er mir, dass meine Mutter mir alles über den Sex bei meinem 14. Geburtstag beibringen würde. Ich sah meine Mutter an und merkte voll und ganz, wie glücklich ich war und wie sexy meine Mutter ist.
Nach dieser Nacht kam meine Mutter nach dem Ende der Schule in mein Zimmer, und sie brachte mir langsam alles bei. Anfang. Meine Mutter würde mir beibringen, wie man richtig küsst, wie man richtig macht. Sie brachte mir alle Kurven ihres sexy Körpers bei und sie ließ mich ihren ganzen Körper berühren. Sie erzählte mir alle ihre Fetische und ich erzählte ihr alle meine „hypothetischen“ Fetische. Sie zeigte mir dann, wie talentiert sie war. Sie gab mir schöne Handjobs und Blowjobs. Sie schluckte immer mein ganzes Sper. Sie ließ mich meinen Schwanz über ihren Titten und ihren Arsch reiben. Mein Vater kam manchmal und achtete nach unseren „nächtlichen“ Sitzungen und fickte meine Mutter, nachdem sie mit mir fertig war. Sie ließen mich zuschauen und ich sah sie ficken zu, wie sie ficken. Ich habe gesehen, wie sie in allen verschiedenen Positionen fickte, und es schien so viel Spaß zu sehen, wie mein Vater meine sexy, schöne Mutter fickte. Ich fragte sie, als wir meine Schwester dazu bringen wollten. Mein Vater zwinkerte mich an und sagte bald.
Ich begann auch sexuelle Gefühle für meine kleine Schwester zu gewinnen, als meine Mutter sie auch in sexy Kleidern kleidete. Sie ließ meine kleine Schwester in engen schwarzen Leggings durch das Haus laufen, und sie gab mir etwas von ihrer schmutzigen Unterwäsche, damit ich es schnüffeln und dazu masturbieren würde. Meine Schwester hatte ein entzückendes Gesicht und einen engen kleinen, kurvigen Arsch, auf den ich so schlimm abspritzen wollte. Meine Schwester wusste nicht viel von dem, was los war, und dass ich die Zeit meines Lebens mit Mama hatte. Schließlich kam mein 14. Geburtstag. Meine Mutter trug die sexieste schwarze Lingirie, und wir warteten, bis meine Schwester schlief. Mein Vater sah nebenbei zu, als ich meine Jungfräulichkeit an meine schöne Mutter verlor. Mein Schwanz war damals noch nicht einmal so groß, vielleicht ungefähr 4 Zoll oder so. Aber ich und meine Mutter haben jede Sekunde davon genossen, als ich ihre wirklich nasse Muschi fickte. Ich küsste sie und „Wir haben Liebe gemacht“ und bin in ihrer Muschi in ihre Muschi gekommen. Zum Glück wurde sie nicht schwanger, da sie immer auf der Pille war. Aber wir haben später darüber gesprochen und sie sagte, dass es ihr nichts ausmachen würde, wenn sie von mir schwanger würde. 🙂
Nach meinem 14. Geburtstag hatte ich regelmäßig Sex mit meiner Mutter. Manchmal ficken wir vielleicht 3-4 mal am Tag. Sie war immer geil und hatte einen riesigen sexuellen Antrieb, genau wie mein Vater. Wir haben Anal ein paar Monate später ausprobiert, und wir alle haben es genossen. Nach meinem 15. Geburtstag hatten ich und mein Vater unseren ersten Dreier mit meiner Mutter. Es hat wirklich Spaß gemacht, als wir mit meiner Mutter tagten. Wir haben uns abwechselnd abgewickelt, als meine schöne Mutter sowohl mich als auch meinen Vater bläst, und wir wechselten abwechselnd ihre Muschi und ihren Arsch. Es war ehrlich gesagt der Spaß, den ich je in meinem Leben hatte, und wir beendeten die Nacht mit Sperma über und in meiner Mutter und wir haben alle zusammen geschlafen.
Fasten Sie ein paar Jahre vorwärts und wir begannen langsam, meine kleine Schwester Sex vorzustellen. Wir ließen sie zuschauen, wann immer wir fickten, und sie war in den ersten paar Zeiten wirklich ausgeprägt. Sie weinte und jammerte, wann immer sie uns zusah, aber meine Eltern erklärten ihr, was sie mir erzählten, als ich 13 war. Sie hörte sie auf, widerwillig zu weinen und zu jammern, und wir zwangen sie, offen zu sein. Wir ließen sie irgendwann mitmachen, und ich und mein Vater begannen, sie zu belästigen. Wir haben ihren ganzen Körper erkundet, und sogar um 11 Jahre alt war sie schon sexy. Meine Mutter sah von der Seite aus und masturbierte und berührte sich oft, als wir meine Schwester berührten. Sie hat es zuerst nicht zu sehr genossen, aber im Laufe der Zeit gewöhnte sie sich daran. Meine Mutter brachte meiner Schwester bei, wie man küsst, aus Make-out und sie übte küssen und machte mich manchmal Stunden mit meiner Schwester aus. Sie brachte ihr dann bei, wie man uns Blowjobs und Handjobs gibt, und sie würden sich abwechselnd an uns wenden. Meine Schwester konnte nicht zu unseren gesamten Schwänzen in ihren Mund passen, aber sie versuchte ihr Bestes. Meine Mutter war sehr stolz, als sie anfing, unser Sperma zu schlucken, und sie erzählte ihr, dass sie von da an mit mir schlafen sollte, damit ich ihr mehr zeigen konnte und dass wir „Spaß“ haben könnten, dass wir „Spaß“ haben konnten “. Also schlief meine Schwester von dieser Nacht auf meinem Bett. Wir würden uns nachts nackt bekommen, und ich ließ sie mir Blowjobs und Handjobs geben. Es hat wirklich Spaß gemacht und ich hatte endlich meine Chance, auf Gesicht und Arsch abzuspritzen. Ich liebte es, ihre warmen Asscheeks zu verbreiten und meinen Schwanz zwischen ihren Arsch zu schieben. Sie genoss auch einige Teile davon. Sie liebte es, als ich sie „liebte“, indem ich sie küsste und mit ihr rummachte. Meine Eltern entschieden, dass sie an ihrem 12. Geburtstag ihre Jungfräulichkeit verlieren würde, und meine Schwester war wirklich nervös.
Meine Mutter bekam eines Tages eines Tages einen Anruf von ihrer Schwester von Erurope, und es stellte sich heraus, dass die einzige Schwester meiner Mutter bei einem unglücklichen Autounfall gestorben war. Ihre 3 Kinder mussten jetzt nirgendwo hingehen. Wir beschlossen, sie zu einem Teil unserer Familie zu machen, und wir flogen sie in unser Land. Wir haben sie am Flughafen abgeholt, und sie waren 2 Töchter und 1 Junge. Die älteste Tochter, nennen wir sie a, ist 16 Jahre alt. Sie hatte den sexiesten Körper aller Zeiten. Ihre Titten waren bereits größer als die meiner Mutter und ihr Arsch war wirklich groß. Sie hatte nicht das sexieste Gesicht, aber das war egal, da ihr Körper das ausging. Die jüngste Tochter, nennen wir sie b, ist 12. Sie war schon sehr reif für ihr Alter und sie wächst ein schönes Paar Titten. Sie hatte ein schönes Gesicht und blonde Highlights. Schließlich war der Sohn meiner Tante 11. Wir haben sie mit nach Hause genommen, und ich und meine Eltern diskutierten, dass es extrem sexy und pervers sein würde, wenn wir sie in unsere „inzestöse“ Familie aufnehmen würden. Wir beschlossen, sie dazu zu bringen, zu glauben, dass Inzest in unserem Land normal war und dass es der richtige Weg war, um zu gehen.
Sobald wir nach Hause kamen, setzten wir sie hin und erklärten ihnen, wie die Dinge in unserem Land funktionierten. Sie waren wirklich fremd und sprachen nicht so gut Englisch, also mussten wir ihnen in ihrer Sprache erklären. Genau wie ich waren sie zuerst wirklich überrascht und schockiert und genossen. Ich konnte es heimlich nicht kaum erwarten, a und b zu ficken. Sie waren so sexy und ich konnte es kaum erwarten, dass sie Teil unserer Familie waren, damit wir alle Sex haben konnten. Meine Eltern sagten ihnen, dass ich und meine Schwester es bereits machten und dass ich Sex mit meiner Mutter und meiner Schwester hatte. Als sie das hörten, waren sie alle sehr gut ausgestattet und nervös. Aber meine Eltern hatten ihren Weg mit Worten und erklärten, dass Sie immer Sex mit Ihrer Familie haben sollten und dass es normal und natürlich ist. Mit genügend Überzeugung und Überzeugung begannen sie es zu akzeptieren. Später in dieser Nacht, nachdem alle geduscht hatten, führten ich und Papa A und B in mein Schlafzimmer. Papa fickte eine erste, während ich B gefickt habe. Sie waren beide Jungfrauen, also mussten wir langsam gehen. Es gab viel Weinen und Schreien, als wir ihre Jungfräulichkeit nahmen, aber ich und mein Vater genossen ihre engen, jungfräulichen Fotzen. Wir haben in ihren Fotzen gekommen, und da keiner von ihnen auf der Pille war, könnten sie schwanger werden. 🙂 Was den kleinen Jungen betrifft, lassen wir ihn bald meine Schwester und seine eigenen Schwestern ficken. Es ist fast Zeit für den 12. Geburtstag meiner Schwester, also kann ich es kaum erwarten, sie endlich zu ficken. Sobald wir die Jungfräulichkeit meiner Schwester brechen, planen wir eine volle Familienorgie zu haben.
_____________________________________________________________________

Wie auch immer, ich hoffte, dass Ihnen die Geschichte gefallen hat. Dies ist in der Tat real. Ich bin froh, Teil einer Familie zu sein, die so aufgeschlossen und pervers ist. Wenn Sie mehr im Detail hören oder einfach über meine Erfahrungen mit meiner Familie chatten möchten, senden Sie mir eine E -Mail an [E -Mail -Protected]. Wir können einen Google Hangouts -Chat einrichten und dort sprechen. Ich bin immer bereit, schmutzig mit Leuten zu plaudern, die so pervers, schmutzig und beschissen sind, wie unsere Familie ist. Ich werde bald Teil 2 schreiben, wenn ihr das willst. Maile mir! Bis dahin muss ich wieder meine Mutter ficken. 😉

E -Mail: [E -Mail geschützt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert